Schlagwort-Archive: sequenzen

In Warschau, also nirgendwo

Ein apokalyptisches Szenario I Modern war der Einfluss der Innenwege. Manchmal vergaß er, dass es die Goldberg-Variationen gab und dann erinnerte ihn ein Film oder die Stimme von Glenn Gould im Hintergrund, wie sie mitsummt, wie jetzt der Bassist in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft, Zwischengeschosse sind beliebig einziehbar. Die nackten Straßen von oben aus Sicht der U1, zwischen Kotti und Schlesi, verschränken sich, ziehen sich zusammen, landen am anderen Ende der Stadt, schneedurchweht, ziehen sich übereinander. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zielona Góra ohne Diphtong. Sequenzen (Fortsetzung)

„Diese Ordnung in Deutschland, wieso beschweren die sich! Überall Krankenhäuser und ein Arzt sei auch immer verfügbar. Falls dann mal eine Grippe auftritt, wird man gleich eine Woche krankgeschrieben, nicht, wie bei uns, zwei, drei Tage – und Schluss. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Blumen in der roten Zone. Sequenzen

Eine Sequenz aus mehreren Zeilen, aus ein paar Sinnzusammenhängen, eine Aufeinanderfolge auf höherer, tieferer Tonstufe, eine kleine Filmeinheit, gesungene Streifen, Karten, die schnell hintereinander gespielt und als Daten abgespeichert werden. Mit ihr lässt sich eine kleine Geschichte beginnen oder Lücken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar