Schlagwort-Archive: mixtape

Die Hölzer unter der elektrischen Sonne

Mit vergilbten Leerzeichen füttert sich die nicht ausstehende Sprache zu Anfang des neuen Jahrhunderts; aus Angst, zu den Ausgestoßenen zu gehören, rechne ich die Vergleiche durch und gebe die Bücher der letzten Tage ein, bis der Stapel verschwunden ist. Es … Weiterlesen

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Embryo, 7. September 2018, sowieso

Ein voller Nachtzug ins Irgendwo. An was hältst du dich heute? Buchstaben fehlen in den Wörtern; das Mündliche gewinnt zunehmend Oberhand. „Masano ist da, Masano!“ „Flöte dabei? Wir haben eine!“ Die Menge auf Stühlen stimmt ein und lacht. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zu Nufas neuem Album „NERO“

Musiker*innen werden immer unsicherer und verschließen sich in ihre Studios und Tourbusse. Diese allgemein gehaltene, platte und bewusst in vielen Richtungen offen gehaltene Aussage könnte als Antithese zu solchen Formationen und Künstler*innen dienen, die es verstanden haben, sich zu verweigern, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

ab vom schuß.

da sind sie, die vorboten, stundenlang verhört, laut, sichtbar, übrig ein aufruf fahnen aufzüge, nicht bestraft wird monat ein modernes krallen im nabel, auf lidern grüngeschossener schluchten hinunter;   manchmal bleibt etwas kleben von dir nicht viel, lese reiche kinder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Komet, Untitled

Im Tau von ´97, hörst Du noch das Rascheln der Mäntel auf der Flucht vor der Arbeit noch schnell die Daten verschlüsselt, im Licht der Container noch ein Wort: „Fuck Armut! Ich hab´ 18 Autos (schalalalala)“   Am ersten Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

pièce (0:28)

die sekremente der weiden spritzen wodka wissen denkt andere menschen schächte eiserner zugfächer auf leben der anderen auf denen gerüste um sich finden zu lassen & leitungen & automaten- wirtschaft hinter mauern und fenstern die anderen was zu groß ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Gargantua

Die Treppe in der Wüste ist Belohnung für das hohe Amt und Gerüst für die gesponserte Leinwand aus Glasfaser Der gezeigte Kopf spielt feierlich ins Land seinen Verfall kennen die Menschen nur mit geballter Faust in den ausgebeulten Taschen, schnell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen