Schlagwort-Archive: Gedächtnis

im tau

zwischen kotti und hermannstraße ist alles crack eine schneelandschaft so weit schon im jahrhundert das funktionales schlafen erlaubt im futter                                   nur hinlegen sich verjüngen die verlorene generation als                                   chor im rücken das war merkwürdig der balkon öffnet sich                                   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die frühen Geräte

Wenn ich alte Handys aktivieren und mir die Zusatzteile und Adapter besorgen würde, suchte ich als erstes die SMS, die guten Geschichten, Bilder, Notizen, an die ich nicht mehr rankomme. Ein paar weniger wichtige Nachrichten hatte ich über die Jahre … Weiterlesen

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die Blumen in der roten Zone. Sequenzen

Eine Sequenz aus mehreren Zeilen, aus ein paar Sinnzusammenhängen, eine Aufeinanderfolge auf höherer, tieferer Tonstufe, eine kleine Filmeinheit, gesungene Streifen, Karten, die schnell hintereinander gespielt und als Daten abgespeichert werden. Mit ihr lässt sich eine kleine Geschichte beginnen oder Lücken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter notizen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Testament Eins

Wenn ich das Viertel nicht wechselte, mich immer besser auskennen würde, ohne Erwartungen, die Abwechslung nicht schätzen lernte, das Buch so lange verwendete, bis auch die Zwischenseiten nichts mehr hergaben, sie nur zum Weiterschreiben nutzte, nicht mehr an eine Öffentlichkeit … Weiterlesen

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Warszawa im April

12/4/2010 Auf der Bank neben mir schreibt auch einer und spricht sich´s laut vor. Für andere, z.B. hinter uns, ist einfach Frühling. Erst seit einigen Jahren wird überhaupt gepflanzt. Trompeten, Soldatenpatrouille. Der Boden vor dem Palast und vor dem danebenliegenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

memogedicht

einmal auf der spur der darmerkrankungen träumten 3 fischen katzen am zweiten checkpoint heute abend nicht, nacht nicht, morgen fönt hoch das unbehandelte land anno september gibt’s dann geteiltes rückgeld begraben kostenlose diebe mein erstes quartal

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Erschreiben eines Mythos – Czernowitz als Literaturhauptstadt Mitteleuropas

I Vor- und zurück Ich nehme mich aus der Realität hinaus, beachte die Menschen, um mich nicht der Außenwelt, dem Diskurs, dem Ausland, den Argumenten in der Zeitung zu stellen. In dieser Stadt konnte ich nicht schreiben, nur vor- oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen