Schlagwort-Archive: bühne

Lou lief in Endlosschleife

Lou lief in Endlosschleife. Seine zweifelnde Stimme mochten sie gerne, die feudalen Späße, seine mathematische Mystik, die ganzen Geschichten hinter den Alben. Als sie den Vorführeffekt bemerkten, ließen sie es bleiben. Das Theater stirbt ja gerade, die Zahl der Lebenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft, Zwischengeschosse sind beliebig einziehbar. Die nackten Straßen von oben aus Sicht der U1, zwischen Kotti und Schlesi, verschränken sich, ziehen sich zusammen, landen am anderen Ende der Stadt, schneedurchweht, ziehen sich übereinander. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Iceage

Die Arme hat sie über die Box geschlungen abgelegt der weiße Kopfhörer der sie bei sich hielt singuläre Neurosen aufmerksam gestylt wir leiden mit aus zuviel Ernst mit dem Vorspiel kommen die Boybands wieder als wäre 1994 selbst das Sax … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedichte, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tagtraum in Arcade. Thundercat, 13. Dezember 18, Huxleys Neue Welt

Wer mit der Apokalypse im Fernsehen aufgewachsen ist, hat in der futuristischen Crossover-Variante von Stephen Bruner alias Thundercat seinen Jazz gefunden. Draußen herrschen Schulden in der Musik, es ist vorweihnachtliche Betriebsamkeit in Nord-Neukölln. Doch nur einen Security-Check und eine Treppe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Embryo, 7. September 2018, sowieso

Ein voller Nachtzug ins Irgendwo. An was hältst du dich heute? Buchstaben fehlen in den Wörtern; das Mündliche gewinnt zunehmend Oberhand. „Masano ist da, Masano!“ „Flöte dabei? Wir haben eine!“ Die Menge auf Stühlen stimmt ein und lacht. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Testament Eins

Wenn ich das Viertel nicht wechselte, mich immer besser auskennen würde, ohne Erwartungen, die Abwechslung nicht schätzen lernte, das Buch so lange verwendete, bis auch die Zwischenseiten nichts mehr hergaben, sie nur zum Weiterschreiben nutzte, nicht mehr an eine Öffentlichkeit … Weiterlesen

Kurzmitteilung | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die Hermannstraße runter und nasswarmer

Die Hermannstraße runter und nasswarmer Asphalt kriecht Richtung Friedhof rüber zum Park daneben gleich der Totto-Lotto-Laden in den schickte ich das Paket vereinigte Gernegroß der Stadt wie der junge Robert Stadlober in Sonnenallee ein Block tiefer den Berg vor dreißig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen