Schlagwort-Archive: Berlin

im tau

zwischen kotti und hermannstraße ist alles crack eine schneelandschaft so weit schon im jahrhundert das funktionales schlafen erlaubt im futter                                   nur hinlegen sich verjüngen die verlorene generation als                                   chor im rücken das war merkwürdig der balkon öffnet sich                                   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Nacht, die Lieder

Wer etwas über zeitlose Musik erfahren will, sollte Josephine Foster zuhören. Im Gespräch nach dem Konzert ist ihre Stimme viel tiefer. Wie zuvor auf der Bühne wirkt sie ruhig und gelassen, schaut aufmerksam. Die US-amerikanische Singer-Songwriterin Josephine Foster erklärt eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Iceage

Die Arme hat sie über die Box geschlungen abgelegt der weiße Kopfhörer der sie bei sich hielt singuläre Neurosen aufmerksam gestylt wir leiden mit aus zuviel Ernst mit dem Vorspiel kommen die Boybands wieder als wäre 1994 selbst das Sax … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedichte, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tagtraum in Arcade. Thundercat, 13. Dezember 18, Huxleys Neue Welt

Wer mit der Apokalypse im Fernsehen aufgewachsen ist, hat in der futuristischen Crossover-Variante von Stephen Bruner alias Thundercat seinen Jazz gefunden. Draußen herrschen Schulden in der Musik, es ist vorweihnachtliche Betriebsamkeit in Nord-Neukölln. Doch nur einen Security-Check und eine Treppe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

„No One Is An Island“. Idles im SO36 am 11. November 2018

In einem über weite Strecken berauschenden Konzert schaffen es Idles mit einem Punk-Handstreich aus Hymnen und Sprechgesang große Emotionen im SO36 zu entfachen. Schöne englische Akzente ziehen durch den langsam sich füllenden länglichen Raum des legendären Kreuzberger Punktempels SO36. Plötzlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zielona Góra ohne Diphtong. Sequenzen (Fortsetzung)

„Diese Ordnung in Deutschland, wieso beschweren die sich! Überall Krankenhäuser und ein Arzt sei auch immer verfügbar. Falls dann mal eine Grippe auftritt, wird man gleich eine Woche krankgeschrieben, nicht, wie bei uns, zwei, drei Tage – und Schluss. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Embryo, 7. September 2018, sowieso

Ein voller Nachtzug ins Irgendwo. An was hältst du dich heute? Buchstaben fehlen in den Wörtern; das Mündliche gewinnt zunehmend Oberhand. „Masano ist da, Masano!“ „Flöte dabei? Wir haben eine!“ Die Menge auf Stühlen stimmt ein und lacht. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen