Schlagwort-Archive: Berlin

Tagtraum in Arcade. Thundercat, 13. Dezember 18, Huxleys Neue Welt

Wer mit der Apokalypse im Fernsehen aufgewachsen ist, hat in der futuristischen Crossover-Variante von Stephen Bruner alias Thundercat seinen Jazz gefunden. Draußen herrschen Schulden in der Musik, es ist vorweihnachtliche Betriebsamkeit in Nord-Neukölln. Doch nur einen Security-Check und eine Treppe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

„No One Is An Island“. Idles im SO36 am 11. November 2018

In einem über weite Strecken berauschenden Konzert schaffen es Idles mit einem Punk-Handstreich aus Hymnen und Sprechgesang große Emotionen im SO36 zu entfachen. Schöne englische Akzente ziehen durch den langsam sich füllenden länglichen Raum des legendären Kreuzberger Punktempels SO36. Plötzlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zielona Góra ohne Diphtong. Sequenzen (Fortsetzung)

„Diese Ordnung in Deutschland, wieso beschweren die sich! Überall Krankenhäuser und ein Arzt sei auch immer verfügbar. Falls dann mal eine Grippe auftritt, wird man gleich eine Woche krankgeschrieben, nicht, wie bei uns, zwei, drei Tage – und Schluss. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Embryo, 7. September 2018, sowieso

Ein voller Nachtzug ins Irgendwo. An was hältst du dich heute? Buchstaben fehlen in den Wörtern; das Mündliche gewinnt zunehmend Oberhand. „Masano ist da, Masano!“ „Flöte dabei? Wir haben eine!“ Die Menge auf Stühlen stimmt ein und lacht. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Hermannstraße runter und nasswarmer

Die Hermannstraße runter und nasswarmer Asphalt kriecht Richtung Friedhof rüber zum Park daneben gleich der Totto-Lotto-Laden in den schickte ich das Paket vereinigte Gernegroß der Stadt wie der junge Robert Stadlober in Sonnenallee ein Block tiefer den Berg vor dreißig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Reisen auf der Hermannstraße

Gemeinhin, so heißt es, bildet sich der Mensch auf Reisen. Doch damit ist wohl vor allem das Lustwandeln, das akribische Forschen und Beobachten anderer Städte und Landschaften, ihrer Menschen mit ihren Eigenheiten und der Vergleich mit Bekanntem gemeint. Das Unterwegssein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

METZ, 19. Juli 2018, Cassiopeia

Möglichkeitsräume. Wer zahlt, kommt rein. Geht es auch anders? Den Arm in die Höhe gestreckt, den Tanz auf die Bühne geholt, das Publikum nimmt schnell zu, aus den Ecken des Cassiopeia auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain latscht es schnell herein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen