Archiv des Autors: Johann Wiede

Über Johann Wiede

Nicht-Schreiben heißt Lesen.

Lou lief in Endlosschleife

Lou lief in Endlosschleife. Seine zweifelnde Stimme mochten sie gerne, die feudalen Späße, seine mathematische Mystik, die ganzen Geschichten hinter den Alben. Als sie den Vorführeffekt bemerkten, ließen sie es bleiben. Das Theater stirbt ja gerade, die Zahl der Lebenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Dramatische Abstraktion. Cate Le Bon in der Kantine am Berghain am 2. Juni 2019

Cate Le Bons Konzert am 2. Juni in der Kantine am Berghain bestätigt ihre in der Nische verankerte Stellung als eine der wenigen Pop-KünstlerInnen, die es fertigbringen, die experimentelle Lässigkeit der 60er mit dem Glamour der 80er, das Monotone mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft

Der 25. Januar, ein Berlin der Zukunft, Zwischengeschosse sind beliebig einziehbar. Die nackten Straßen von oben aus Sicht der U1, zwischen Kotti und Schlesi, verschränken sich, ziehen sich zusammen, landen am anderen Ende der Stadt, schneedurchweht, ziehen sich übereinander. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, geschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

im tau

zwischen kotti und hermannstraße ist alles crack eine schneelandschaft so weit schon im jahrhundert das funktionales schlafen erlaubt im futter                                   nur hinlegen sich verjüngen die verlorene generation als                                   chor im rücken das war merkwürdig der balkon öffnet sich                                   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

cassette cathedral

singen zu songs die ich für perfekt halte doch ganz anders schriebe

Veröffentlicht unter einleitung, gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die Nacht, die Lieder

Wer etwas über zeitlose Musik erfahren will, sollte Josephine Foster zuhören. Im Gespräch nach dem Konzert ist ihre Stimme viel tiefer. Wie zuvor auf der Bühne wirkt sie ruhig und gelassen, schaut aufmerksam. Die US-amerikanische Singer-Songwriterin Josephine Foster erklärt eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter einleitung, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Iceage

Die Arme hat sie über die Box geschlungen abgelegt der weiße Kopfhörer der sie bei sich hielt singuläre Neurosen aufmerksam gestylt wir leiden mit aus zuviel Ernst mit dem Vorspiel kommen die Boybands wieder als wäre 1994 selbst das Sax … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedichte, rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen